Möchten Sie unsere Tierschutzarbeit unterstützen? Wir suchen dringend nach geeigneten Pflegestellen!

Tierische Gruesse
Xanthos heisst jetzt SonnyDonnerstag 09.August.2007 15.46


Hallo liebe Doggenretter,


Ich muß Euch was ganz Tolles erzählen.A ngela hat unserem großen Jungen ein
tolles Doggenbett geschenkt. Sonny hat es gleich angenommen und die erste Nacht
durchgeschlafen.


Er macht jeden Tag große Fortschritte. Nahm er in den ersten Tagen sein Frühstück
im Liegen ein, (schließlich kann ich meine Höhle nicht verlassen, außerdem schieben
mir die Mädels das Futter direkt vor die Schnute) - gestern haben wir ihn dann mit leckeren Häppchen herausgelockt. Es war total lustig. Sein Körper wurde immer länger und die hinteren Füße standen noch immer
im Schlafzimmer. Plötzlich hatte er dieses Problem vergessen und stand im Esszimmer. Ups, es ist ja gar nicht schlimm.


Heute ist er vom Kinderzimmer durch die Küche und daß Esszimmer auf den Hof gegangen. Da haben wir Ihn ganz doll gelobt. Gestern waren wir total überrascht denn als Anna vom Spazierengehen kam. war unser Nachbar da und Sonny ging zu ihm hin und ließ sich von ihm streicheln. Dann kam noch ein guter Bekannter , der sich unsere Pferde anschauen wollte. Sonny ging auch zu ihm und ließ sich von ihm streicheln. Wir waren total happy, zumal das ja bedeutet, daß der Nachbar und Bekannte völlig in Ordnung sind. Auch an die " Verkehrsregeln" im Haus hat er sich sofort gewöhnt.


Wenn ich mit dem Rollstuhl angesaust komme. schaut er erst, ob genug Platz ist und geht ganz vorsichtig an mir vorbei. Er ist eben ein richtiger Knuddelbär. Jeder der an ihm vorbeigeht, knuddelt und herzt ihn. in den Paar Tagen ist es für uns undenkbar, ihn nicht bei uns zu haben. Meinem Berni muß ich besonders dankbarsein, denn er war ja erst einmal skeptisch was eine Dogge anbelangt. Jetzt ist er so von ihm begeistert, daß er ihn immer wieder knuddelt. Unsere Mädels haben sogar auf den Kinobesuch bei Harry Potter verzichtet, was soll denn Sonny von uns denken, wenn wir Ihn allein lassen. Wenn unsere Kinnder ausreiten ist er total aufgeregt und heult, bis sie wieder da sind.


Es ist einfach schön, ihn da zu haben. In den nächsten Tagen wird es dann auch Fotos geben.
Bis dahin seid ganz lieb von uns allen gegrüßt - Regina und Familie mit SONNY



by webmaster E-Mail        

Tierische Gruesse
BrunoDonnerstag 09.August.2007 15.41

Und hier Bruno mit seinen Menschen im August 2007:


by webmaster E-Mail        

Tierische Gruesse
BagheeraSonntag 22.Juli.2007 20.03

Bagheera grüsst aus ihrem neuen Zuhause im Juli 2007


und hier im August:


by webmaster E-Mail        

Tierische Gruesse
BagheeraSamstag 30.Juni.2007 11.24


 


Liebe Lydia,


 


wir sind gut angekommen.


 


Erst mal habe ich sie 'umgetauft' . Bagheera war mein Liebling, seit ich das Dschungelbuch zum ersten mal als Kind gelesen habe. Und in meinem Exemplar war die Original-Schreibweise, die mir deshalb richtig vorkommt. Die Variante mit 'i' ist für mich so ein bißchen als wenn Kreide über die Tafel quietscht. Und der Doggin ist es gleich. Euch ist es hoffentlich recht.

Ich habe mich gestern abend noch mit meiner Freundin Rina beratschlagt, die ich immer in Hundefragen konsultiere. Sie fand, ich darf es Bagheera nicht durchgehen lassen, wenn sie in meiner Gegenwart Sirius anbrummt, was sie ganz oft tat. Weil sie damit auch meine Stellugn als Rudelchefin infrage stellt. (Hier brummt nur der Chef!)
Also rüge ich sie scharf. Da sie ja sehr gut erzogen ist, beeindruckt sie ein scharfes 'Aus' . Dann habe ich sie in ihr Bett verfrachtet und Sirius in seins - auch wenn sie es gern andersrum gehabt hätte.
In der Nacht ist sie zwei-dreimal aufgestanden und hat sich wieder niedergelegt, sonst war Ruhe. Und morgens, als sie merkte, daß ich wach bin, kam sie zu mir, tauschte Geschmusel mit mir aus und versuchte, mein Bett zu entern. Mein Bett aber mag ich für mich allein haben. Und so ging sie wieder auf ihren Platz.
Später habe ich die beiden rausgeschickt. Sie hat nochmal alles erkundet, gestöbert, überall reingeguckt, den Nachbarn über den Zaun angebellt, Sirius immer hinterher.
Nach dem Frühstück habe ich sie dann wieder reingeholt (8x Pfötchen putzen - seufz) und die beiden gefüttert. In der Küche. Gleichzeitig. Ging problemlos. Kein Gebrumme.
Dann hat sie nochmal mehrfach das ganze Haus durchstöbert, kam bei der ganzen Familie immer wieder an zum Schmusen (sie ist wirklich sehr sehr lieb). Insbesondere in diesen Situationen brummt sie, wenn Sirius dann auch ankommt. Sie läßt sich aber tadeln, ohne den Menschen anzumurren. Ich hab sie beim Streicheln dann auch schon mal ins Fell gepackt, sie nimmt das hin oder entschuldigt sich sogar mit Pfötchen. Sie weiß jetzt auch schon, daß Brummen unerwünscht ist.
Dann haben beide auf einmal angefangen, Aufstellung zum Tanz zu nehmen, wedelnd, mit diesen Bewegungen, die Spiel einleiten. Ich habe sie dann wieder rausgelassen, da war dann erstmal eine wilde Verfolgungsjagd angesagt, und die beiden haben wunderbar zusammen gespielt. Sie mußten anschließend sehr hecheln referrelative="t" o:spt="75" coordsize="21600,21600">ath o:connecttype="rect" gradientshapeok="t" o:extrusionok="f">ath>. Ich denke, es wird sich alles von selbst regeln.

Bagheeras Verhalten am Anfang erinnerte mich an Benjamin, als er sich die gelbe Hündin vornahm. Sie ist ganz eindeutig nicht als Gast hierhergekommen, sondern ihr war klar, sie zieht hier ein. Soviel Erfahrung im Herumgeschubst werden hat sie.

Eigenartigerweise war es auch Sirius sofort klar. Ich denke, aus ihrem unmittelbar besitzergreifenden Verhalten.

Und daher rührt auch das Verhalten gegen Sirius, den sie wohl als Bedrohung für ihr Bleiberecht ansehen mag.

Aber sie ist ja nicht wirklich böse zu ihm, sie brummt, und ein, zweimal hat sie ihn auch mit anspringen zurechtgewiesen, aber gebissen oder so hat sie ihn nicht. Der Arme ist trotzdem sehr erschüttert gewesen. Er ist ein absolut gutmütiges Schaf, der Süße, und er kriegt jetzt Extrazuwendung, damit er nicht traurig wird.

Jetzt sind sie draußen und helfen Herrchen beim Grasmähen für die Stallpferde.

Und da sie ja auch schon so schön spielen, wird sich ihr Verhältnis zueinander positiv entwickeln.

Bagheera hat schon begonnen, uns zu ihrem Rudel zu machen, mir hat sie sogar schon übers Gesicht geleckt. Das ist immer wieder erstaunlich, wie sehr die Nothunde, die ja unter Liebesentzug leiden, bereit sind, sich anzuschließen. Und für eine liebe Schmusenase mit fröhlichem Gemüt, wie Bagheera es ist, gilt das besonders.

Es ist also alles gut. Wir sind wirklich glücklich, sie hier zu haben. Was für ein Gefühl, was für ein Anblick, zwei Döggelchens, und dazu so schöne!



 


LG Angela

by webmaster E-Mail        

Tierische Gruesse
Balou - jetzt CardhuMontag 18.Juni.2007 16.00

Liebe Frau Muus, 
 
als Anlage, aufgeteilt auf 2 Mails die ersten Bilder von Balou, der jetzt Cardhu heißt. Cardhu bedeutet im gälischen "scharzer Fels"; auf dass er in 2 - 3 Jahren ein wenig von der Ruhe eines Felsens hat
Der Namenswechsel musste sein, denn es gab schon mal einen Balou in unserem Familienrudel, und der Kleine soll nicht mit falschen Erwartungen belastet werden. 
 
Bild 01 entstand schon auf der Heimfahrt, da bewies er sofort, dass er überall mit hingehen kann *gg* 
 
Er hat sich prima an Mandy angeschlossen, die total ruhig und souverän auf ihn reagiert; natürlich läßt sie sich von ihm nicht tyrannisieren. Er möchte die Katzen kennenlernen und diese ihn, nur wird er wohl noch ein wenig an seiner Stürmigkeit arbeiten müssen - aber wenn ich ihm einen Kauknochen gebe und er somit abgelenkt ist, laufen diese schon direkt an seiner Nase vorbei. 
 
Heute genießt er seinen ersten Unterricht an der Mainzer Universität, er wird somit ein hochgebildeter Hund werden und wenn meine Tochter ihr Seminar beendet hat steht ein großer Spaziergang mit Baden im Rhein an. D.h. er ist keine Minute ohne einen Menschen und seine Mandy. 
 
Das soll es als erster Bericht aus Mainz/Heidesheim gewesen sein. 
 
Mit freundlichen Grüßen 
 
Felicitas Volke


 

by webmaster E-Mail        

<<<    Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39    >>> >>> Archiv  

 zurück