Möchten Sie unsere Tierschutzarbeit unterstützen? Wir suchen dringend nach geeigneten Pflegestellen!

Aktuell
Frohe Weihnachten 2009!Donnerstag 17.Dezember.2009 19.52

Das Team vom Doggenschutz wünscht allen Menschen, die den Tieren wirklich nahe stehen, eine schöne Vorweihnachtszeit, ein wunderbares Fest, einen richtig guten Rutsch und dass in 2010 all Eure Wünsche in Erfüllung gehen.



 


Die vielen tierischen Notfällen lassen uns gar keine Zeit zum Luft holen. War es immer schon so schlimm?


Wir machen einfach weiter.


Wir alle zusammen!


Vielen lieben Dank für die immerwährende Hilfe und grossartige Unterstützung!


Lydia Muus im Dezember 2009 


 


 

by webmaster E-Mail        

Aktuell
Kira, 6j. - TrennungsnotfallSamstag 14.November.2009 10.09

Kira ist reserviert... jetzt heißt es Daumen drücken!!!!


________________________________________________________


Mit Entsetzen habe ich vor wenigen Tagen erfahren, dass im Tierheim Landau eine Doggenhündin Kira in elendem Zustand (abgemagert und voller Parasiten) abgegeben wurde.


Anfangs konnte ich nicht glauben, dass das dieselbe Hündin ist, die uns (Doggen-Nothilfe) Mitte November zur Vermittlung gemeldet wurde. Inzwischen aber gibt es keinen Zweifel mehr daran und die traurige Geschichte vervollständigt sich:


Am 14.November 2009 rief mich eine Frau H. (Name und Tel.-Nr. ist mir bekannt) aus der Umgebung von Speyer an und berichtete weinerlich, sie müsse ihre fast siebenjährige Doggenhündin Kira, die sie so sehr liebe, abgeben. Gefragt nach Gründen, sagte sie mir, ihre Partnerschaft sei auseinandergegangen, sie habe einen neuen Mann kennengelernt, zu dem sie jetzt ziehen würde. Sie würden dann nur noch in einer Wohnung leben und Kira könne sich nicht mit den Katzen dort vertragen. Weiterhin wurde Kira als extrem unverträglich mit allen anderen Hunden geschildert, eine Hundeschule ist nie besucht worden.Ich hatte zunehmend den Eindruck, dass Frau H. Kira gern loswerden wolle. So schlug ich ihr vor, mir Bilder und einen kurzen Text zu mailen, damit wir über unsere Homepage ein neues Zuhause für Kira suchen könnten. Die Fotos, die ich dann bekam zeigen eine sehr schlanke aber gepflegt wirkende Hündin. Mir wurde außerdem zugesichert, dass Kira noch einige Zeit bei dem Exmann würde bleiben können.


Etwa eine Woche später muss die arme Hündin ins Tierheim gebracht worden sein. Ihr in den Bildern dokumentierter körperlicher und psychischer Zustand lässt auf eine längere Leidensgeschichte schließen.Die Leiterin des Tierheimes Landau hat mich ausdrücklich aufgerufen, diese Geschichte um Kira im Internet zu veröffentlichen. 



Eva Gorski/ Doggen-Nothilfe 





Doggenhündin Kira ( Dogidog von der Osterau ) wurde am 20.11.2009 in einem erbärmlichen Zustand im Tierheim abgegeben!

kirafront


http://www.tierheim-landau.de/


Infos vom 04. Dezember 2009: kira ist am 20.11.09 im tierheim landau (pfalz) abgegeben worden. die unkastrierte, knapp 7jährige hündin ist schwarz mit weissem abzeichen und mit anderen tieren dem ersten anschein nach nicht verträglich. sie ist kaum leinenführig und nutzt jede gelegenheit bei begegnungen mit anderen hunden zur kräftigen pöbelei. mittels leckerlies ist es jedoch möglich, sie etwas abzulenken bzw. ihre aufmerksamkeit zu erlangen. die hündin ist sehr zierlich und deutlich unterernährt(geschätzt: max. 45 kg). sie hatte starken ohrmilben-befall, die ohrränder sind verdickt und krustig. das gesamte fell der hündin ist sehr licht, an vielen stellen kann man direkt auf die haut sehen. ob es nun milben oder es sich um eine evt. futtermittelunverträglichkeit handelt, ist noch nicht geklärt.

kira ist sehr freundlich und offen zu menschen! sie hat keine berührungsängste und "küsst" gerne. sie schliesst sich sehr schnell an den menschen an, freut sich über jeden, der an ihrem zwinger vorbeigeht. sie wird überwiegend innen gehalten. sie hat dort ein grosses körbchen und das tierheim verfügt wohl auch über einen grossen umhang bzw. mantel. ich habe angeraten, ihr diesen bei längeren aufenthalten im aussengelände anzuziehen, da sie unterernährt und sehr schlechtes fell hat. kira macht keinen unglücklichen eindruck im tierheim, die mitarbeiter erklärten, es scheint so, als ob sie sich dort sogar ganz wohl fühlen würde und ihr zuhause nicht vermissen würde.


Tierheim “Maria Höffner” - Rodenweg 1 - 76829 Landau i.d. Pfalz - Tel: 06341-62658 -

Fax: 06341-968168 - E-mail: info@tierheim-landau.de
by webmaster E-Mail        

Aktuell
LLUNA - verstorben -Montag 09.November.2009 12.45

LLUNA ist leider vor ihrer Vermittlung verstorben.


LLUNA ist eine Dogge, die im Februar 8 Jahre alt wird. Die Hündin ist gross
und freundlich, obwohl sie ein hartes Leben voller Schwierigkeiten hinter sich
hat. Sie ist zweimal in die Perrera eingeliefert worden, beide Male wurde sie
dort zum Werfen herausgeholt, um mit ihren Kleinen Geschäfte zu machen. Beim
letzen Mal landete sie in einem der Armenviertel, von wo sie die Polizei rettete
und wieder in die Perrera brachte. Nun ist LLUNA bei uns und niemand wird sie
mehr wegen ihrer Rasse und liebem Wesen misshandeln oder ausnützen. Sie ist
ruhig und friedlich und hat einen grossen Nachholbedarf an Streicheleinheiten.
Sie legt ihren grossen Kopf auf dich, damit du sie streichelst und verwöhnst und
steht ganz still, damit die Liebkosungen der Hände nie aufhören. Wegen der
miserablen Haltung hatte sie ein paar Probleme. Sie kam extrem mager zu uns,
hatte Blutarmut und riesige Male an den Läufen von früheren Wunden, aber all'
das wird langsam besser. Ausserdem benötigt sie eine Operation an den Augen,
denn die Wimpern wachsen nach innen und machen ihr Beschwerden. Der erste
Leishmaniosetest ergab 1/80, also zweifelhaft, aber beim zweiten war das
Ergebnis negativ. Das Leben ist LLUNA viel schuldig geblieben; sie hat nie
Freude haben dürfen, wurde nie um ihrer selbst geliebt und nie hat jemand ihren
ausserordentlich lieben Charakter zu würdigen gewusst. Jetzt sollte LLUNA sich
ausruhen dürfen, gepflegt werden und all die Liebe bekommen, die ihr bisher
gefehlt hat. Der Rest ihres Lebens soll Lluna all das bringen, was die Welt der
Menschen ihr bisher verweigert hat: Ein Leben in Familie, voller Liebe und
Fürsorge. Wenn wir einen guten Platz finden, dann kann LLUNA nach Deutschland
kommen! Anfragen bitte an: LydiaMuus@aol.com

by Doggenschutz E-Mail        

Aktuell
AUFKLEBER vom eigenen HundFreitag 21.August.2009 14.01

 


Aufkleber vom eigenem Hund mit eigenem Spruch!


Zu haben bei Anja Kiefer


http://www.ak-tierfoto.de


Beispiele:




 


 


 "Die Faszination des Augenblicks in einem Bild verewigt"

by Doggenschutz E-Mail        

Aktuell
RASTAMontag 03.August.2009 21.52

RASTA, der neunjährige Doggenrüde hat in der vergangenen Nacht sein geliebtes Frauchen, Petra Schnürch, für immer verloren.


Wir kümmern uns um den Hund. Das sind wir Petra schuldig, das haben wir Petra versprochen.



Felicitas Volke holt den Doggenrüden morgen ab und bringt ihn zu Frederike Engels.


Der Doggenschutz würde sich über Übernahme von Patenschaften für Rasta sehr freuen!


Bankverbindung: Doggenschutz Lydia Muus


Förde Sparkasse


BLZ 21050170


Konto 100022110


Kennwort: RASTA

by webmaster E-Mail        

<<<    Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49    >>> >>> Archiv  

 zurück