Möchten Sie unsere Tierschutzarbeit unterstützen? Wir suchen dringend nach geeigneten Pflegestellen!

Zuhause-gefunden-2013
Troy / VermittlungshilfeMontag 15.April.2013 8.56



Ich habe für Troy die Vorkontrolle gemacht und freue mich so sehr, dass ein weiterer Notboxer ein gutes Zuhause gefunden hat. 





by Doggenschutz E-Mail        

Zuhause-gefunden-2013
ETHOS / DauerpflegeMittwoch 12.Oktober.2011 14.27

 


Update 01. Februar 2013:


Ethos ist nun fest an Rosi K. vermittelt.


Wir haben eine Patin von Ethos in unserem Kreis, die Ethos Guthaben nun verwaltet und wenn sein Geld aufgebraucht sein sollte, seine Tierarztkosten übernimmt.


Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!


Update 16. Juli 2012:




 


Ethos Pflegestelle, Familie Kehler, haben sich dazu entschlossen, Ethos nicht mehr gehen zu lassen. Wir nehmen Ethos nun aus der Vermittlung und er bleibt als Dauerpflegehund des Doggenschutzes bei Familie Kehler. Wir sind über diese Entscheidung sehr glücklich. Ethos ist alles andere als gesund und ich habe schon die ganze Zeit gedacht, dass ihm eine erneute Umplatzierung nicht gut tun würde und ihn gesundheitlich womöglich wieder weiter zurückwerfen würde. Nun ist alles gut geworden für Ethos. Wir bitten um die Übernahme von Patenschaften für diesen Doggenrüden, der aufgrund seiner Spondylose und schwerer HD sicher ein kostenintensiver Hund bleiben wird.


Die Gemeinschaft des Doggenschutzes dankt allen beteiligten Menschen! 


Sicherheit erreicht man nicht, indem man Zäune errichtet, Sicherheit gewinnt man, indem man Tore öffnet.



Urho Kaleva Kekkonen ( 1900-1986 )

 


Ethos Anfang Mai 2012:




Update 18. April 2012:



Für Ethos, unseren DoggenSchutzSorgenHund, haben wir inzwischen eine zweite tierärztliche Meinung zu den Röntgenbefunden eingeholt und für ihn einen familiären Pflegeplatz gefunden. Wir danken an dieser Stelle Rosi Kehler von der Doggen-Nothilfe für ihre Hilfsbereitschaft!


Die ihn behandelnden Tierärzte haben durch mehrere Röntgenaufnahmen und verschiedene Untersuchungen feststellen können, dass Ethos leider Spondylose und einen HD-Befund hat. Zusätzlich ist dieser Rüde mit einer Schilddrüsenunterfunktion belastet.


Beides wird entsprechend therapiert. Und der Rüde ist auf einem guten Weg.


Der schöne  und sehr liebe Ethos hat sich auf seiner Pflegestelle gut eingelebt. Er  genießt das Zusammensein mit den Menschen und zeigt sich in seinem Verhalten gegenüber anderen Hunden unproblematisch. Er spielt gern, ist Menschen gegenüber sehr lieb und anlehnungsbedürftig und Ethos ist ein Kinderfreund.


Ethos ist stubenrein und fährt sehr gerne Auto. Ethos ist sehr folgsam und kann eine angemessene Zeit alleine bleiben.


Er hat zur Zeit keine Schmerzen, baut in vielen kurzen Spaziergängen Muskulatur auf und geht  fröhlich durch die Welt. Ethos ist leinenführig und im Freilauf ist er abrufbar.


Sein Verhalten gegenüber Katzen konnte noch nicht getestet werden.

Ethos ist ein liebenswerter Doggenrüde, der seinen Menschen nur gefallen möchte.


Wo sind die Menschen, die Ethos ein sicheres Zuhause geben wollen? Wichtig ist nicht nur die emotionale Bereitschaft Ethos mit seinen vielleicht bleibenden motorischen Einschränkungen anzunehmen, sondern es müssen auch für die Haltung einer Dogge notwendigen zeitlichen, räumlichen und finanziellen Möglichkeiten gegeben sein.




Wir freuen uns heute schon auf weitere Anfragen für Ethos.


 



Ethos wird tierärztlich durchgecheckt, geimpft und gechipt in die allerbesten Hände gegeben.


Der Doggenrüde befindet sich auf einer Pflegestelle in Mecklenburg-Vorpommern.


Kontakt:


Rosi Kehler, eeneufer@aol.de">peeneufer@aol.de


& Lydia Muus LydiaMuus@aol.com 


Update 17.10.2011:



ETHOS v. Cabella Hof ist ein 3jähriger gefleckter Doggenrüde, den wir gemeinsam mit ASHERA (siehe unter Zuhause gesucht) am 11. Oktober 2011 übernommen haben.



Der Doggenrüde und die Doggenhündin wurden abgegeben, weil sich ihre Halter angeblich getrennt haben und weil in der neuen Wohnung angeblich Doggenhaltung nicht erlaubt ist.


Ethos befindet sich wie Ashera auch, in einem schlechten, unterernährten und komplett heruntergewirtschafteten, erbärmlichen Zustand.


 



 

by Doggenschutz E-Mail        

<<<    Seite  1    >>> >>> Archiv  

 zurück