Möchten Sie unsere Tierschutzarbeit unterstützen? Wir suchen dringend nach geeigneten Pflegestellen!

Zuhause-gefunden-2012
Hilda / jetzt EmmaMontag 10.Dezember.2012 20.11




 

Update 24. Dezember 2012:

 

Hilda lässt sich nun Emma rufen und lebt bei Katrin und unserem Lukas.

 

Uns macht das so froh! Danke Katrin! Alles Gute Dir und Deinem neuen Familienmitglied. Und wenn Du Sorgen, Nöte und Ängste hast, dann sind wir für Dich da.

 

* Wer mehr über Emma lesen möchte und zauberhafte Fotos sehen möchte, der kommt uns gern im DoggenSchutzForum besuchen *

 

Update 14. Dezember 2012:

 

Hilda ist reserviert. Später mehr

 

 

 

HILDA - trauriges Weihnachtsmädchen

 



Mit Hilda, geb. 18.6.2006, erzählen wir eine Geschichte die uns trotz täglichem Tierschutz sehr traurig macht.

Wir waren zu zweit in Son Reus um einen kleinen Hund aus dem staatlichen Tierheim zu holen...

Während wir im Büro auf die Aushändigung der Papiere warteten, kamen und gingen Menschen. Die meisten gingen mit einem Hund oder einer Katze nach Hause. Glückliche Gesichter, strahlende Kinderaugen, mit dem Hundchen auf dem Arm gingen sie nach Hause. Wir dachten dabei, hoffentlich dürfen die Fellnasen bleiben und landen nicht im Januar wieder im Tierheim.


Plötzlich stand ein Mann vor der Türe mit einer zitternden Dogge und einer weinenden Tochter. Ich fragte ihn ob er den Hund abgeben wolle, was er bejahte. Auf meine Frage warum, bekam ich keine Antwort. Ich bohrte weiter und wollte wissen warum der Hund so schrecklich dünn sei und ob er krank wäre. Der Mann meinte, ja sie ist dünn und kann schon sein daß sie krank ist. Das verstand ich nicht und fragte was denn der Tierarzt gesagt hätte. Darauf bekam ich die Antwort daß er doch für diesen alten Hund nicht noch den Tierarzt zahlen würde.

Er meinte ihr Name sei Hilda und sie wäre eine liebe und verträgliche Hündin.


Es ist schwer zu beschreiben was man in so einem Moment fühlt. Im Magen wird es heiß, während Tränen aufsteigen und gleichzeitig unbändige Wut hochkocht.


Wir konnten kaum glauben, was wir hörten, sahen uns an, waren beide ganz ruhig und sagten daß wir die Hündin mitnehmen würden. Die Tochter weinte immer mehr und die Hündin zitterte um ihr Leben. Sie wußte ja nicht was los ist, warum hier so viele Hunde in Zwingern sitzen und jammern. Sie hatte furchtbare Angst und stand wie ein Häufchen Elend neben uns.


16 Tage vor Weihnachten, bringt dieser Mensch den treuen Hund der für seine Familie gestorben wäre ins Tierheim. Rücksichtslos gegenüber der Hündin, der Tochter und ohne Moral.

Da standen wir nun, mit Hilda die ein Stachelhalsband trug und der Erkenntnis daß es wohl Schicksal war das uns an diesem Tag nach Son Reus brachte. Hilda´s Blick verfolgte ihre Menschen bis die im Auto saßen und wegfuhren. Das war der Moment an dem sie regelrecht zusammenbrach. Hilda spürte daß etwas ganz furchtbar und anders war.


Sie stieg bibbernd hinten ins Auto ein und gab keinen Laut von sich.

Hilda wohnt jetzt bei mir, bis sie eine Familie gefunden hat die es wert ist daß diese wunderbare Hündin nochmal ihr Herz verschenkt.


Bei Interesse bitten wir um eine Nachricht an: info@mallorca-tierrettung.de

Bitte geben Sie bei Kontaktaufnahme eine Festnetznummer an.

Mehr Infos und Bilder zum Tier bekommen Sie auf der Homepage: www.mallorca-tierrettung.com


Email: info@mallorca-tierrettung.de Tel: (0034 ) 677214252

PLZ: Ort:Mallorca vermittelt wird: BRD + Österreich Schweiz

http://tierheim-tiere.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=%2Ftierheim-tiere.de%2FHunde%2FDeutsche_Doggen&localparams=3&db=hunde&cmd=all&range=0%2C30&rasse_spezifisch%7E=Deutsche-Dogge&Id=110135


 
by Doggenschutz E-Mail        

Zuhause-gefunden-2012
Goliath 8j., DMittwoch 17.Oktober.2012 19.21

 


Update 27. Januar 2013:


Wir haben für Goliath 300,00 Euro gesammelt und an Giesela übergeben. Wir danken auch an dieser Stelle allen Beteiligten sehr, vor allem aber Giesela, die Goliath ein sicheres Zuhause gegeben hat.


Update 28. Oktober 2012:


Goliath ist zu Giesela und Lotte gezogen. Wir sammeln für Goliath.


DANKE GIESELA!!!


..............................


Goliath ist ein blauer, sehr liebenswerter Doggenrüde, der nun mit 8 Jahren leider zum 2. Mal sein Zuhause verliert. Der Vermieter duldet leider keine Dogge in seinem Haus.



Goliath ist gesundheitlich für sein Alter noch richtig gut drauf. Bis auf eine leichte Hinterhandschwäche... aufgrund dessen wir uns für den Doggensenior ein ebenerdiges Zuhause wünschen.


Goliath fühlt sich zu Frauen mehr hingezogen als zu Männern. Er ist dabei aber unproblematisch und gut händelbar. Aber ein Frauchen im neuen Zuhause, das wäre Goliath`sTraum.


Goliath ist mit Hündinen gut sozialisiert, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Wir möchten ihn aber nicht zu einem Rüden vermitteln. Auch mit Katzen versteht Goliath sich gut.


Weitere Einzelheiten zu diesem Goldjungen erteilt die Züchterin, Frau Rosi Spickers:


Kontakt: Rosi Spickers per Mail: rosi.spickers@rurseedoggen.de


Eine Vermittlung ist sehr dringend! 

by Doggenschutz E-Mail        

Zuhause-gefunden-2012
Fenris, fast 3Mittwoch 22.August.2012 8.02

 


Update: Fenris ist am 22. September 2012 zu Familie T. gezogen. Wir freuen uns für alle Beteiligten sehr!


Wir haben Fenris mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 250,00 Euro vermittelt. Wir verwenden dieses Geld für die Aufnahme weiterer Notfälle.


............................ 


Wir suchen leider zum wiederholten Mal ( in aller Ruhe und ohne Eile ) für den zauberhaften 3jährigen schwarzbraunen ( ! )  Doggenrüden FENRIS ein liebevolles Zuhause.


FENRIS ist gut sozialisiert, lebt mit einer Katze zusammen und ist auch gut erzogen. Fenris ist ein ganz, ganz wunderbarer Familienhund, der zur Not auch mal bis zu 4 Stunden allein bleiben könnte.



FENRIS verbleibt bis zu seiner Vermittlung in seiner Familie, die ihn leider wegen privater Probleme abgeben muss. Fenris lebt im Grossraum Schleswig-Holstein.

Kontakt: lydiamuus@aol.com / www.doggenschutz.de

by Doggenschutz E-Mail        

Zuhause-gefunden-2012
CLEO, 9jährig Dienstag 02.März.2010 13.45

 


 





"Ich kann nicht nur da sitzen und darauf warten, dass mir die guten Dinge passieren. Ich muss sie schon passieren lassen."
Cecelia Ahern ( *1981 )


Update 12. Juni 2012:


Cleo, die nun nur noch Charlotte genannt wird, hat ihre Menschen gefunden. Sylvia und Sepp haben sich dazu entschlossen, ihr liebes Mädchen nicht mehr her zu geben. Wir dürfen sie aus der Vermittlung nehmen.


Wir glücklich ich über diese Entscheidung bin, können alle Beteiligten sich denken.


Mein Dank geht an die Paten, die es uns ermöglichst haben, Cleo aufzunehmen.


Wir vermitteln Cleo mit Schutzvertrag, aber ohne Schutzgebühr, da die übernehmende Familie in den letzten Monaten für Futterkosten und Tierarztkosten selber aufgekommen ist. Für Cleo hatten wir seit März 2010 finanzielle Hilfe in Höhe von 3.111,49 Euro und Ausgaben für Futter und Tierarzt in Höhe von 2.261,49 Euro. Ihr Guthaben in Höhe von 850,00 Euro geben wir weiter an den Doggenschutzrüden ETHOS.  


Update 10. April 2012:



Update 31. Dezember 2011:


Cleo ist gut in ihrer Pflegefamilie angekommen. Da sie Kotabsatzprobleme hatte, musste sie tierärztlich untersucht und behandelt werden. Es ist soweit alles in Ordnung mit ihr. Nur wegen ihrer Spondylosen bekommt sie nun  Medikamente.


Update 27. Dezember 2011:


Dank Gabi Hesel haben wir im Grossraum München eine doggenerfahrene Pflegestelle für Cleo gefunden, wo sie Einzelhund ist. Wir danken Daniel G. dafür, dass er Cleo am 27.12.2011 dort hin gebracht hat und wir danken Sylvia und Sepp O. für die liebevolle Aufnahme unseres alten Doggenmädchens.


Update 19. Dezember 2011:


Heute erreicht uns die schlimme Nachricht, dass die schwarze Doggenhündin Cleo ( ca. 8 - 9 Jahre alt ) aufgrund von Trennung ihren Dauerpflegeplatz verlassen muss. Und zwar bis zum 28. Dezember 2011!


Leider ist Cleo mit anderen Hunden nicht verträglich. Wir suchen dringend einen verständnisvollen Einzelplatz für die Hündin, wo sie in Ruhe und Sicherheit ihren Lebensabend verbringen darf. Sämtliche entstehenden Kosten trägt die Gemeinschaft des Doggenschutzes.


Kontakt: LydiaMuus@aol.com


................................................................ 


Cleo, die inzwischen fast 9jährige Doggenhündin geriet im März 2010 in arge Not! Cleo wurde auf ihre alten Tage von Hand zu Hand gereicht. Dieses Herumgereiche ist ihr nicht gut bekommen. Sie ist alt, grau, lahm und unterernährt. ABER Cleo ist auch sehr menschenbezogen und kinderlieb. In unserer Pflegestelle hat sich leider gezeigt, dass sie weder mit Hündinnen noch mit Rüden verträglich ist. Wir suchten bis Dezember 2010 ein Zuhause als Einzelhund für Cleo bei Menschen - die bereit und in der Lage sind - mit ihren Leinenrüpeleien bei Hundebegegnungen umzugehen und an diesem Problem weiter zu arbeiten. Für Cleo suchten wir Doggenliebhaber, die das gute alte Mädchen weiter aufpäppeln und lieb haben wollen. Cleo ist seit April in ihrer Pflegestelle bei Ute untergebracht und wir haben nicht eine Anfrage für die Hündin gehabt, so daß wir uns Anfang Januar 2011 dazu entschlossen haben, Cleo in Doggenschutzbesitz als Dauerpflegehund zu belassen.


Auch für Cleo benötigen wir weitere Paten.


 





Wer nur darauf baut, schön und begehrenswert zu sein, ja, der hat es natürlich schwer beim Älterwerden.
Witta Pohl (*1937), deutsche Schauspielerin (Diese Drombusch)


Update: Cleo beim Sonnenbaden in Ihrer Pflegefamilie









"Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden."
Sören Aabye Kierkegaard (1813-1855), dän. Philosoph & rel. Schriftsteller


 


 

by Doggenschutz E-Mail        

Zuhause-gefunden-2012
DJ / 2jährigMittwoch 20.Juni.2012 15.51

 


Update 21. August 2012:


DJ ist bei Andrea und Thuron (Ken) eingezogen. Neuigkeiten von den beiden Kasperköpfen in Kürze bei den tierischen Grüßen. 


Vorgeschichte:


Anfang April 2012 erhielt ich einen Anruf von einer verzweifelten Familie aus Norddeutschland. Sie haben mit ihrem Haus, den ca. 1,5jährigen Doggenrüden D.J. übernommen, der sich dazu entschlossen hat, in seiner eigenen Welt zu leben:


Verschiedene Hundetrainer haben versucht, einen Zugang zu D.J. zu finden. Bislang leider ohne Erfolg.
Man kann den Rüden nicht an die Leine nehmen; der Rüde verlässt nicht das Haus - er geht nur in den Garten, um seine Geschäfte zu erledigen; er ist nicht abrufbar; er wurde von uns übernommen, weil er bereits in dem Haus lebte, dass wir gemietet haben; wir haben alles probiert, um Zugang zu D.J. zu bekommen; es wurde über die Einschläferung des Doggenrüden nachgedacht; der Rüde müsste in Vollnarkose gelegt werden, wenn er umplatziert werden würde; D.J. ist noch nie nach vorne gegangen und er hat noch nie gedroht oder nach jemanden geschnappt; D.J. ist mit anderen Hunden beiderlei Geschlechts gut verträglich; D.J. ist kinderlieb; er ist ein Bündel aus Angst; wenn man im Haus einen Blumentopf umstellt, erstarrt er für Stunden und verharrt auf seinem Platz; wenn man es irgendwie geschafft hat, eine Leine an seinem Halsband zu befestigen, sitzt er erstarrt auf seinem Platz und sabbert.

Ich habe am 08. April den Hundesachverständigen Ralf Janas ( www.hundeschule-rainbowway.de ) um Mithilfe in diesem Fall gebeten und wir sind sofort gemeinsam zu D.J. gefahren.




Wir haben uns ein Bild von dem Rüden gemacht und vereinbart, dass der, von was auch immer, traumatisierte Doggenrüde zu Ralf Janas ins Training geht.


Dieses Training läuft seit Anfang Juni 2012 sehr erfolgreich und macht so viel Hoffnung!



Am vergangenen Wochenende haben D.J.`s Halter sich dazu entschlossen, den Rüden nicht wieder zurück zu nehmen. Für den Hund vielleicht die beste Entscheidung. Wir haben uns die ganze Zeit schon gefragt, was aus seinen Fortschritten wird, wenn er wieder zurück in die Umgebung geht, die ihm so zugesetzt hat.



Es soll im Grossraum Schleswig/Flensburg mehrere Doggen geben, die sich ähnlich wie D.J. zeigen. Ich hätte so gerne Kontakt zu diesen Doggenhaltern und auch über einen Hinweis, welcher Züchter diese Hunde aufgezogen hat, würde ich mich sehr freuen!


D.J. bleibt bei Familie Janas in Pflege, bis wir Menschen gefunden haben, die D.J. zu sich nehmen wollen.


Wir suchen für D.J. doggenerfahrene Menschen, die mit einem sehr gut hörenden und mit beiderlei Geschlechts gut sozialisierten Doggenrüden leben wollen und so wie es heute aussieht so leben können, dass sie keine Leine an ihm befestigen müssen.


D.J. war noch nie bei einem Tierarzt. Wahrscheinlich ist D.J. erst 2x in seinem Leben im Auto mitgefahren.


Wir werden dies alles in Ruhe nachholen.


Wir vermitteln D.J. tierärztlich durchgecheckt, geimpft, gechippt und entwurmt in die allerbesten Hände.


Kontakt: LydiaMuus@aol.com


&


Ralf Janas, www.hundeschule-rainbowway.de, Tel.: 04621 - 855689


 


 

by Doggenschutz E-Mail        

<<<    Seite  1  2  3    >>> >>> Archiv  

 zurück