Möchten Sie unsere Tierschutzarbeit unterstützen? Wir suchen dringend nach geeigneten Pflegestellen!

Zuhause-gefunden-2006
CRONIDienstag 19.Dezember.2006 12.31


Croni wird ab Januar 2007 von seiner Pflegefamilie fest adopiert. Somit ist er nicht mehr unser Doggenschutzdauerpflegeboxer. Ich danke seinen Paten Familie Albers, Astrid Krämer und Susi Conrad für ihre Unterstützung sehr! 

by Doggenschutz E-Mail        

Zuhause-gefunden-2006
LUCKISamstag 18.November.2006 20.21

Eigentlich wollte Lucki`s neue Familie gern den Sito haben. Da Sito aber erstens zu weit weg war, zweitens reserviert ist und drittens eventuell auf seinem Pflegeplatz bleiben darf, hat man sich auf unserer HP weiter umgeschaut und ist auf den lieben Lucki gestossen. Man setzte sich sofort ins Auto und besuchte ihn. Nach erfolgreich verlaufener Vorkontrolle ist er nun da - bei Familie Beyer.


So bringt Doggenschutz richtig Spass!



 

by Doggenschutz E-Mail        

Zuhause-gefunden-2006
TAPSSamstag 18.November.2006 20.12

Wir haben für den schwarzen Doggenrüden Taps einen wunderbaren Platz bei wunderbaren Menschen gefunden.


 


  


 

by Doggenschutz E-Mail        

Zuhause-gefunden-2006
BOCAMittwoch 15.November.2006 8.59

Boca – 75 Kilo Lebensfreunde


 


>>


> >


Der 1 Jahr und 10 Monate junge kastrierte Doggenrüde Boca suchte einen Endlich-Platz bei netter Familie. Der vorherige Besitzer von Boca sollte am 28. November nach Afghanistan und hat keinerlei Möglichkeiten den netten Kerl bei Familie oder Freunden unterzubringen. Eigene Vermittlungsversuche sind bisher fehlgeschlagen. Nur ein ‚alter Bekannter’ der bei Nicole Torka auf der Schwarzliste steht hat sich gemeldet. Der ,nette Herr’ der den weissen und tauben Wodan (siehe bei Wodan’s Geschichte auf der Doggenschutz-Website) innerhalb von 24 Stunden wegen Verlassensangst vom alten Besitzer hat abholen lassen. Boca wird als sehr verträglich mit Hündinnen und Rüden beschrieben. Mit Katzen hat er keine Erfahrung. Menschen, und auch die kleinen, liebt er sehr. Was sind seine Minuspunkte? Boca hat die Diagnose ED (Ellbogendysplasie) hat aber scheinbar keine Probleme und braucht bislang auch keine Medikamente.>>


> >


Wir sind sehr froh und dankbar, dass wir für Boca so schnell die passenden Menschen finden konnten! Ich danke Nicole Torka für ihren Einsatz! 

by Doggenschutz E-Mail        

Zuhause-gefunden-2006
SITOSamstag 28.Oktober.2006 12.01


Liebe Frau Muus,


nur kurz ein paar Worte zu Doggi. Kurz gesagt eine Traumdogge. Er hat all die Eigenschaften, die Doggen auszeichnen. Er ist intelligent, sehr anhänglich, aufmerksam und schmusig. Er ist sehr gehorsam, aber er mag keine scharfen Befehle. Muß er gehorchen, ohne dass er versteht warum, ist er beleidigt und verunsichert. Er möchte alles aus Liebe tun, hält Augenkontakt, möchte verstehen und erklärt bekommen. Dann macht er alles, was man von ihm erwartet sehr gern und mit Freude. Stures Gehorchen betrachtet er aber
als unter seiner Würde. Er geht gut an der Leine. Zu anderen Hunden ist
er freundlich, wir haben
allerdings noch keine grossen Rüden getroffen. Auf andere Hunde geht er noch sehr stürmisch zu, man muss ihn anfangs etwas zurückhalten. Hat er den Hund dann kennengelernt, ist er vor allem mit kleinen Hunden sehr vorsichtig.


Wie für einen Zweijährigen normal, liebt er es im schnellen Galopp über die Wiesen zu laufen. Dabei bleibt er aber immer aufmerksam, wo sich seine Menschen befinden. Anfangs kam er beim Zurückrufen sehr unterwürfig, mittlerweile kommt er aber sehr freudevoll zurück. Zu Katzen ist er freundlich und gibt ihnen Küßchen.


Andere Menschen sind für ihn potentielle Streichler auf die er offen und freundlich zugeht. Er kennt noch nicht alles, aber er benimmt sich nicht ängstlich, es genügt ihn an eine neue Situation heranzuführen, ihm kurz
Zeit zu lassen und es ist für ihn in Ordnung.


Man kann ihn deshalb überall hin mitnehmen und er hat sichtlich Freude daran unterwegs zu sein. Sofa liegen und schmusen ist ihm sehr wichtig. Ob er allein bleiben, kann wissen wir noch nicht, aber die nächsten Tage
werden wir es 1/2 stundenweise probieren. Im Auto wartet er aber brav. Er nimmt von Tag zu Tag sichtlich zu und wird immer hübscher.


Wir haben ihn entwurmt. Laut Tierarzt ist alles okay, nur die Gelenke sind noch etwas instabil. Das dürfte mit Mineralstoffen usw. aber in den nächsten Wochen kein Problem mehr sein. Wir haben ihn übrigens umgetauft, denn ich denke ein neuer Name gibt dem Hund auch eine neue Identität, so dass er alte Erfahrungen, die mit dem alten Namen verbunden waren, eher vergessen kann. So heisst er jetzt Sito, (indisch- der Glückliche). Und typisch für ihn, hat er auf diesen Namen sofort gehört.


Ich habe schon etwas die Fühler ausgestreckt, um einen guten Platz für ihn zu finden, wobei wir ihn am liebsten behalten würden. Und das werden wir natürlich auch tun, wenn wir keine Familie für ihn finden, von der wir überzeugt sind, dass Sie seinem liebenswerten Wesen gerecht wird. Ansonsten werden wir uns aus Vernunftgründen an unseren Grundsatz halten, jeden vermittelbaren Hund auch zu vermitteln, da wir Platz für alte, schlechtvermittelbare Doggen behalten wollen. So das war kurz die Lage der Dinge. Und wie immer ist es nichts besonderes, dass wir Sito genommen haben, denn die paar Tage, die er nun hier ist, hat er uns schon so viel an Liebe, Lebensfreude und Glück zurüchgegeben. Aber das muss ich Ihnen wahrscheinlich nicht sagen.

by Doggenschutz E-Mail        

<<<    Seite  1  2  3  4  5  6  7    >>> >>> Archiv  

 zurück